Seite wählen

Falls du noch auf der Suche nach einem schnellen und einfachen Weihnachtsbackrezept bist, kann ich dieses Rezept sehr empfehlen: Lebkuchen ohne Mehl, dafür mit Nüssen und Marzipan    Springe zu Rezept 

Ich bin definitv keine leidenschaftliche Bäckerein und schon gar nicht von Weihnachtsgebäck. Der schlimmste Fall sind für mich Ausstecher-Plätzchen, deren Teig zwar schnell fertig ist, dafür das Ausstechen ewig dauert und eine fiese Fitzelei ist.

Die Lebkuchen ohne Mehl dagegen sind wirklich schnell zubereitet, nicht nur der Teig. Mit einem Teelöffel lässt sich der Teig ruckzuck auf den Oblaten verteilen.

Und für den Schokoüberzug habe ich auch noch einen super Tipp: Einfach mit einem Zahnstocher den Lebkuchen von unten aufpicksen und kopfüber in die Glasur tunken. Abkühlen lassen und fertig!

Ideal als kleiner Advents- oder Weihnachtsgruß

Ich habe während der letzten Wochen einige Bleche der Lebkuchen ohne Mehl gebacken und wie schon im letzten Jahr als lieben Adventsgruß an Freunde und Familie versandt. Vielleicht magst ja auch du deinen Lieben noch eine kleine Freude bereiten.

Das Rezept ist ursprünglich für den Thermomix gedacht und ich nutze meinen auch dafür. Es funktioniert jedoch auch sehr gut ohne oder mit einem anderen Mixer, sofern du einen zuhause hast. Ich habe dir unten beide Zubereitungsvarianten aufgeführt.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und vor allem noch eine wundervolle Adventszeit!

Alles Liebe…

 

Lebkuchen ohne Mehl

Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Kleinigkeit, Nachspeise
Portionen 35 Stück

Zutaten
  

Für den Lebkuchenteig:

  • 200 g Haselnüsse oder Mandeln (ganz oder gemahlen)
  • 100 g Marzipan
  • 3 Eiweiß
  • 40 g Zucker
  • 50 g Orangenmarmelade
  • 2 gestr. TL Lebkuchengewürz
  • 1 gestr. TL Zimt
  • 1 Msp. Hirschhornsalz

Außerdem:

  • Oblaten Durchmesser 50mm
  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 1 Zahnstocher

Anleitungen
 

  • Zubereitung im Thermomix: Haselnüsse oder Mandeln in den Mixtopf geben und 10 Sek. auf Stufe 7 mahlen und dann umfüllen. Nun das Marzipan im Mixtopf 5 Sek. auf Stufe 5 zerkleinern. Haselnüsse und alle restlichen Zutaten zugeben und ca. 15 Sek. auf Stufe 4 vermengen.
  • Zubereitung ohne Thermomix: Das Marzipan in ganz kleine Würfel schneiden. Mit dem gemahlen Haselnüssen oder Mandeln und allen restlichen Zutaten in einer Schüssel mit dem Handrührgerät verrühren.
  • Den Ofen bei 180° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Einen Teelöffel Teig auf die Oblate geben und glatt streichen. Der Teig reicht für ca. 35 Oblaten, die alle auf einem großes Blech Platz haben. Das Blech auf mittlerer Schiene ca. 15-18 Minuten backen.
  • Während die Lebkuchen im Ofen sind die Kuvertüre in einem schmalen Gefäß im Wasserbad schmelzen. Die Kuvertüre lässt sich am schnellsten und schönsten auf dem Lebkuchen verteilen, in dem du den Lebkuchen von unten mit einem Zahnstocher aufpickst und ihn kopfüber kurz in die Kuvertüre tauchst. Die Lebkuchen sollten dafür ausgekühlt sein.

Notizen

Dieses Rezept ist ursprünglich für den Thermomix gedacht. Es geht jedoch auch genauso gut ohne oder mit einem anderen Mixer, sofern du einen zuhause hast.
Ich habe dir oben beide Zubereitungsvarianten aufgeführt.
Keyword Backen, Lebkuchen, Marzipan, ohne Mehl, Weihnachten, Winter